Janik Möser ist genesen. Nach einer Herzmuskelentzündung kann der Spieler nun wieder auf dem Eis trainieren. Foto: Grizzlys Wolfsburg/City-Press GmbH

Wolfsburg. Gute Nachrichten bei den Grizzlys Wolfsburg. Der DEL-Klub vermeldet die Rückkehr von Janik Möser in das Eis-Training. Der 25-jährige Nezugang hatte mehrere Wochen an einer Herzmuskelentzündung in Folge einer Corona-Infektion laboriert.

Erster Einsatz für die Grizzlys rückt näher

Diese war Mitte Oktober des letzten Jahres festgestellt worden. Nach Ablauf der Quarantäne wurden seitens des Wolfsburger Teamarztes Dr. Axel Gänsslen Unregelmäßigkeiten bei dem Verteidiger bemerkt, woraufhin ein Kardio-MRT die Herzmuskelentzündung zutage brachte. Nun ist Möser genesen und kann am Training. Dort soll die Intensität kurzfristig gesteigert werden, damit der Akteuer möglichst bald sein ersten Pflichtspiel für die Schwarz-Orangen absolvieren kann.

Mehr zum Thema