Braunschweig. Im Oberliga-Fußballderby zwischen Aufsteiger BSC Acosta und Eintracht Braunschweig hatten die favorisierten Löwinnen am Sonntagnachmittag letztlich erwartungsgemäß die Nase vorne. 1:7 hieß es nach 90 Spielminuten. Matchwinnerin Lyn Meyer traf dabei gleich vier Mal.

Meyer netzt vierfach

Die Mannschaft von Trainer Lukas Ebeling zeigte sich auch gegen die tief stehenden Hausherrinnen von Beginn an forsch und angriffslustig. Vor coronabedingt nur etwa 50 Zuschauern – vor den Toren standen noch einige mehr, die das Spiel gerne gesehen hätten -­ eröffnete Lyn Meyer den Torreigen und war fortan nicht mehr zu stoppen. Die 25 Jahre junge ehemalige Bundesligaspielerin und Champions League-Gewinnerin von 2014 legte noch dreimal nach. Zumindest gelang den aufopferungsvoll kämpfenden Spielerinnen des BSC Acosta dank Anna Perez Soza noch der Ehrentreffer. So gingen auch sie nicht leer aus. 

Mit dem nunmehr fünften Sieg im fünften Spiel sichert der Ligaprimus seinen Platz gegenüber Verfolger Pfeil Broistedt, während der BSC Acosta weiter mit einem Zähler auf Platz 8 rangiert. Am 1. November tritt Eintracht Braunschweig beim FC Pfeil Broistedt an (11.00). Zeitgleich ist der BSC Acosta beim FFC Renshausen zu Gast.

BSC Acosta: Kaske, Veenhuis, Schöwel, Hamann, Fehrer, Lentzer, Musow, Gad, Niehus, Perez Soza, Vogel Trainer: Swen Fehrer

Eintracht Braunschweig: Kelm, Diestelmann, Meyer, Wiederman, Kaufmann, Riemer, Unzeitig, Garcia Morillo, Helmerding, Höfler, Bröckel Trainer: Lukas Ebeling

Torfolge: 0:1 Lyn Meyer, 0:2 Michelle Bröckel, 0:3 Lyn Meyer, 0:4 Lyn Meyer, 0:5 Lyn Meyer, 0:6 Victoria Wiedermann, 0:7 Michelle Bröckel (FE), 1:7 Anna Perez Soza